Schweizermeisterschaft 2016


Am 22. Oktober war es soweit. Die besten Highlander traten bei der Schweizermeisterschaft in Birmensdorf  gegen einander an, um ihren Besten zu küren. 7 bei den A-Heavys, 20 bei den B-Heavys und 5 bei den Frauen haben die Qualifikation zur SM 2016 geschafft.

 

Die Bilder dazu findet ihr hier.

 

Am Morgen um 9:30 starteten die B-Heavys mit dem Eröffnungsritual. Danach ging es mit den klassischen 5 Disziplinen los.

 

Steinstossen fand in der Reithalle statt. War der sandige Boden doch ideal für so etwas, blieben absolute Bestwerte Mangelware. Vermutlich lag dies an den kühlen Temperaturen. Morgen früh hatte es auch noch Nebel und der Tag kam nicht so richtig in die Gänge.

Das Steinstossen konnte Imfeld Andreas mit sauberen 10.80m für sich entscheiden.

Platz 2 ging mit 10.55m an Iten Steven, und mit 9.54m ging Platz 3 an seinen Bruder Frank.

Die Sheeps sicherten sich beim Steinstossen:

Platz 4 mit 9.36m Roland Spielmann

Platz 7 mit 9.15m Hunziker Philipp

Platz 13 mit 8.39m Wüthrich Philippe

Platz 17 mit 7.69m Müller Arnold.

 

Auf ging es nach draussen zur nächsten Disziplin, dem weight for distance.

Neblig, kalt und der Boden war mit den Sand auch nicht gerade optimal für Bestleistungen.

Aber das stört die Highlander nicht! Schliesslich ist es für alle gleich.

Das 12,7kg schwere Gewicht wurde 9x über die Heavy-A Qualiweite von 12m geworfen! Und dabei sind da nur die 20 Würfe gezählt die es in die Rangliste geschafft haben. Somit ein starkes Feld auf Platz!

Den Sieg in der Disziplin hat sich Iten Frank mit 15.74m gesichert.

Gerademal 1cm weniger als sein Bruder folgt Steven mit 15.73m auf Platz 2.

Rang 3 geht mit immer noch sehr starken 15.54m an Imfeld Andreas.

Die Black Sheeps haben sich auf folgende Ränge gekämpft:

Rang 6 mit 12.59m Roland Spielmann

Rang 7 mit 12.45m Hunziker Philipp

Rang 14 mit 11.14m Wüthrich Philippe

Rang 17 mit 10.36m Müller Arnold

 

Danach ging es wieder in die Halle. Nicht weniger kalt, aber zumindest war der Nebel nicht mehr so unangenehm.

Hochwurf stand auf dem Plan. Der Boden war für das Gewicht sehr gut, federte er doch die Landung ideal ab. Jedoch gab es einige Athleten die das Gefühl hatten, dass man dafür aber auch nicht die ganze Kraft auf den Boden bringt. Einfach weil dieser eben ein wenig federt.

Nichts desto trotz wurden auch hier sehr gute Ergebnisse abgerufen von den Highlandern.

Rang 1 geht mit glatten 5m an Iten Steven.

Rang 2 mit 4.5m an Iten Frank

Rang 3 mit 4.3m an Imfeld Andreas

Die Sheeps erkämpfen sich folgende Ränge:

Rang 5 mit 4.1m Hunziker Philipp

Rang 6 mit runden 4m Roland Spielmann

Rang 8 mit 3.9m Wüthrich Philippe

Rang 17 mit 3.4m Müller Arnold

 

Nach dem Hochwurf ging es wieder raus zum scottish hammer. Das Wetter hatte Erbarmen mit uns und die Sonne kam zum Vorschein. So war es auch nicht mehr ganz so kalt.

Auch wenn die Blades nicht benutzt werden durften, kamen super Weiten zustande.

Die 7.25kg schwere Kugel flog 10x über die Heavy-A Qualiweite!

Rang 1 ging mit 27.94m an Iten Steven.

Rang 2 an Iten Frank mit 27.77m

Rang 3 an Züger Stefan mit 24.75m

Die Sheeps hier mit:

Rang 4 Hunziker Philipp mit 23.95m

Rang 9 Roland Spielmann mit 22.09m

Rang 16 Müller Arnold mit 19.42m

Rang 18 Wüthrich Philippe mit 19.06m

 

Zu guter letzt stand bei den B-Heavys die Königsdisziplin mit dem caber an.

Der Stamm liess sich mit 5,1m Länge und 34kg Gewicht gut anfassen. Der sandige Boden war griffig genug für den Anlauf und Stopp, jedoch musste der Stamm doch gut gesäubert werden vor dem Wurf, da der Sand sonst den Griff erheblich verschlechtert.

Es gab einige 600er Würfe. Die Plätze sahen wie folgt aus:

Rang 1 mit 600 an Iten Frank

Rang 2 mit 600 an Züger Stefan

Rang 3 mit 600 an Iten Steven

Die Sheeps hatten folgende Plätze inne:

Rang 4 mit 600 Roland Spielmann

Rang 7 mit 550 Müller Arnold

Rang 9 mit 500 Wüthrich Philippe

Rang 10 mit 450 Hunziker Philipp

 

Die 5 Diszipline ergaben somit eine Gesamtwertung von:

Rang 1: Iten Steve & Frank! Gratulation den beiden.

Rang 3 Imfeld Andreas

Die Black Sheep Highlander platzierten sich auf:

Rang 4 Roland Spielmann

Rang 6 Hunziker Philippe

Rang 12 Wüthrich Philippe

Rang 14 Müller Arnold

 

Um 13:30 Uhr ging es für die A-Heavys und Frauen los. Nach der Eröffnungszeremonie ging es auch bei Ihnen los mit dem Steinstossen.

Die Temperatur hatte sich ein wenig gebessert und war nicht mehr ganz so kalt wie am Morgen.

Die Plätze 1-3 und unser Sheep:

Rang 1 Lussi Claudio mit 13.1m

Rang 2 Stöckli Roman mit 10.92m

Rang 3 Zurfluh Pirmin mit 10.48m

Rang 4 Brügger Simeon mit 10.13m

 

Der Hochwurf mit seinem angenehmen Gewicht von 25kg stand auf dem Plan.

Hier hatte Simeon fast die PB mit 3.6m geschafft, lag das Gewicht doch auf der Stange für ne ganze Sekunde, entschied sich dann aber leider doch wieder vorne runterzufallen. Ganz knapp nicht PB, aber das nächste Highland Game kommt bestimmt!

Die Plätze sind:

Rang 1 Lussi Claudio mit 4.1m

Rang 2 Leppert Christian mit 3.6m

Rang 3 Brügger Simeon mit 3.5m

 

Danach durften auch die A-Heavys und Frauen das Wetter draussen geniessen beim weight for distance. Auch hier war das Gewicht mit 25kg doppelt so schwer wie bei den B-Heavys.

Die Ränge 1-3:

Rang 1 Lussi Claudio mit 9.9m

Rang 2 Zurfluh Pirmin mit 8.84m

Rang 3 Brügger Simeon mit 7.42m

 

Die Athleten konnte direkt draussen bleiben und den scottish Hammer in Angriff nehmen.

Auch sie durften die Blades nicht benutzen. Vor allem Simeon kam dies zu spüren, denn ohne die Klingen an den Schuhen hat man einen viel geringeren sicheren Stand. Was zu einem ersten ungültigen Versuch führte, da es Simeon durch die Fliehkräfte 2x ausgehebelt hatte. Er konnte sich jedoch schnell an die veränderten Bedingungen anpassen und konnte doch einen brauchbaren Versuch ans Messband bringen.

Hier die Ränge 1-3

Rang 1 Lussi Claudio mit 25.82m

Rang 2 Zurfluh Pirmin mit 23.42m

Rang 3 Brügger Simeon mit 20.47m

 

Zu guter Letzt stand auch hier caber auf dem Programm. Mit 45kg und einer etwas unförmiger Art ein echter Brocken. Doch auch hier wurde die maximale Punktzahl von 600 erreicht:

Rang 1 Lussi Claudio mit 600

Rang 2 Zurfluh Pirmin mit 600

Rang 3 Stöckli Roman mit 600

Rang 6 Brügger Simeon mit 200

 

Diese Resultate ergaben ein Gesamtergebnis von:

Rang 1 Lussi Claudio

Rang 2 Zurfluh Pirmin

Rang 3 Brügger Simeon

 

Wir Gratulieren Simeon zu einer starken Saison mit einem würdigen 3. Rang an der SM als Abschluss!