weight over the bar

Gewichthochwurf

 

 


Regeln

Material und Form des Gewichts und des Griffs sind beliebig. Insgesamt darf das Gewicht nicht änger als 45cm sein. Normalerweise sollte das Gewicht aber kürzer sein, damit es beim Anschwingen nicht den Boden berührt.

 

Das Gewicht wird mit einer Hand geworfen.

 

Jeder Highlander hat maximal drei Versuche pro Höhe. Wer auf einer Hühe drei Fehlversuche hat, scheidet aus. Die Highlander können selber entscheiden, bei welcher Höhe sie einsteigen. Im Wettkampfverlauf können Höhen ausgelassen werden.

 

Wer bereits einen missglückten Versuch auf einer Höhe hat, kann diese NICHT mehr auslassen.

 

Highlander und Wertungsrichter einigen sich auf eine Einstiegshöhe, hierbei hat der Wertungsrichter die entscheidende Stimme.

 

Die Steigerung der Höhe erfolgt in der Regel in max. 20cm-Schritten. Im Wettkampfverlauf und bei bereits reduziertem Teilnehmerfeld kann die Höhensteigerung auf Wunsch der Aktiven und mit Zustimmung des Wertungsrichters variieren.

 

Die Breite der Anlage kann ab 2,60m bis zu 3,10m sein. Die Begrenzungsstange darf bis zu 3,30m lang sein.

 

Liegt die Begrenzungsstange lose auf, gilt ein Versuch als ungültig, wenn sie durch Berührung des Gewichtes herunter fällt.

 

Erreichen zwei Teilnehmer die gleiche Höhe, ist derjenige besser platziert, der weniger Versuche hierfür benötigt hat. Herrscht auch hier Gleichstand, wird die nächst kleinere Höhe herangezogen. Dies geschieht so lange, bis eine Entscheidung getroffen werden kann. Sind alle Versuche identisch, werden die Punkte geteilt, ausgelassene Höhen werden hierbei nicht berücksichtigt.

 

Die Gewichte hierbei sind:

A-Heavy: 25,4kg

Master: 19kg

B-Heavy: 19kg

Frauen: 12,7kg